Foto von Goldmarie Fotografie https://goldmariefotografie.de, Vielen DANK!


Hallo,


mein Name ist Ariane und ich schreibe neben meiner Arbeit im öffentlichen Dienst, Gedichte und inzwischen auch Kindergeschichten.


Ich bin seit 2014 verheiratet und habe seit 2019 das Glück eine Tochter zu haben, die mich jeden Tag aufs neue inspiriert.

Eigentlich mochte ich früher Lesen gar nicht und fand es langweilig.

Geliebt habe ich es allerdings, wenn mein Vater oder mein Bruder mir vorgelesen haben.

Aber selbst lesen? Naja!

Wenn überhaupt, kamen für mich nur Bücher mit Bilder in Frage, aber irgendwann ist mir zum Glück das richtige Buch in die Hände gefallen und ich konnte Bücher gar nicht mehr weglegen.

Heute liebe ich es in die Welt der Bücher einzutauchen und ungeahnte Abenteuer miterleben zu dürfen.


"Von den vielen Welten, die der Mensch (...) erschaffen hat, ist die Welt der Bücher die größte."
(Hermann Hesse, Die Magie des Buches)


 


Vor allem lese ich Fantasy (Harry Potter, Oksa Pollock, Das Erbe der Macht, Eragon, usw) und treibe mich ansonsten in der Jugendbuchabteilung (z.B. Meisterspionin Mary Quinn) herum - dafür ist man zum Glück nie zu alt!
Zwschendurch nehme ich natürlich gerne einmal ein lyrisches Werk in die Hand. Eines meiner Lieblingswerke hier ist das Buch "Glück ist eine Form von Mut" von Hans Kruppa. Erst beim Lesen ist mir klar geworden, wie recht er damit hat.


Zwischendurch, wenn ich meiner Tochter nicht auch noch Geschichten vorlesen, höre ich immer wieder gerne Hörspiele, wie Twilight Mysteries" oder "Wayne McLair" jeweils von Paul Burghard oder auch "Die Windsängerin" von Sven Matthias oder die Hörbücher zur Warringham-Saga von Rebecca Gablé oder Skulduggery Pleasant von Derek Landy.


Zur Freude meiner Mum und meiner Deutschlehrerin habe ich schon in der Schule angefangen Gedichte zu schreiben.

Lange Zeit lag aber dieses, mir von meiner Mutter in die Wiege gelegte Talent brach, weil ich mich auf die Schule und den Sport (Fußball am Sportgymnasium) konzentriert habe.

Erst spät und intensiver habe ich mit dem Schreiben wieder begonnen.

Leider erst nach dem Tod meiner Mutter, der sicher auch einen großen Teil dazu beigetragen hat.

Heute würde ich gerne hin und wieder ihren Rat einholen.


Inzwischen habe ich auch ein paar Ideen für Geschichten vor allem Kindergeschichten im Kopf.

Ich hoffe euch einmal auf eine Reise in meine Welt mitnehmen zu können!


"Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind. Wir sehen sie so, wie wir sind."
(Anais Nin)



Besucher: 2660

Nach oben